Bundesstützpunktlehrgang Rhein-Main-Neckar

„Am Samstag, den 26.10.13 war es mal wieder soweit. Viele talentierte Karatekas aus der umliegenden Umgebung fanden sich in Groß-Umstadt zum traditionellen Rhein-Main-Stützpunkttraining unter der Leitung und Organisation von Sensei Christian Gradl zusammen.

Die verschiedenen Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt, welche aus Kindern, Jugendlichen und Senioren bestanden. Nachdem die jungen Nachwuchsathleten ihre ersten Trainingseinheiten absolviert hatten, waren die Senioren an der Reihe. Hier lag heute besonders das Augenmerk auf dem Freikampf und dem bevorstehenden JKA-Cup in Bottrop.

Die Trainingseinheiten wurden von Sensei Ekkehard Schleis und Sensei (A.J.) Andreas Leitner geführt.

Das erste Training in der Senioren Gruppe wurde von Sensei Ekkehard Schleis geleitet. Nach ein paar Aufwärmeinheiten inklusive Muskeltraining ging es los. Es wurden gezielt Techniken im Einzelnen, und diese in verschiedenen Kombinationen trainiert. Die verschiedenen Zukis und Fußtechniken wurden dann am Partner geübt und ausgeführt. Von Bahn zu Bahn wurde immer eine neue Technik hinzugefügt, so dass Koordination, Ausdauer und Reflexe geschult wurden. Am Ende ging das Training auf ein anfangs lockeres Randori zwischen den jeweiligen Trainingspartnern über.

Nach dieser Trainingseinheit gab es dann die wohlverdiente Pause mit Essen und Getränken.

Daraufhin begann die zweite Einheit unter der Leitung von Sensei A.J.. Die Gruppen der Jugendlchen und Senioren wurde diesmal zusammengelegt. Zu Beginn wurden Zukis mit Konter geübt und dann am Partner ausgeführt. Nachdem jeder eine bestimmte Anzahl an Kizami-Zukis gemacht hatte, welche der Partner mit der darauffolgenden Kontertechnik blocken sollte, ging es direkt zum 30 sekündigen Randori über. Als wir diese Art von Übung nach mehrmaligen Partnerwechsel machten, musste jeder noch einen weiteren Punktekampf absolvieren. Hier konnte man versuchen, die zuvor geübten Konter-und Angriffstechniken noch einmal im Kampf umzusetzen.

Nachdem auch diese Einheit ein Ende fand, waren alle froh an diesem Stützpunktraining teilgenommen zu haben.

Dustin Deissler, Karate Dojo Marburg